Main content

Start Studienprojekt 2 Grenzraum Bodensee

Der Bodensee mit seinen Anrainerregionen in drei Ländern befindet sich aus einer europäischen Perspektive in einer zentralen Lage. Als grösster See des deutschsprachigen Europas liegt er zwischen den Metropolitanregionen München, Stuttgart, Zürich und Vorarlberg - vier aus der jeweiligen Landessicht wirtschaftlich äusserst erfolgreiche Regionen. Im Bodenseeraum sind zahlreiche weltweit erfolgreiche kleinere und mittlere Unternehmen ansässig, die einen wachsenden Arbeitsmarkt bieten für hoch qualifizierte Arbeitskräfte in diversen Branchen...

weiterlesen

Beteiligte Expertinnen und Experten:

  • Susanne Gatti-Sauter, Kantonsplanerin / Dienststellenleiterin Planungs- und Naturschutzamt des Kantons Schaffhausen, Vorsitzende Internationale Raumordnungskommission Bodensee (ROK-B)
  • Karl Heinz Hoffmann, Verbandsdirektor Regionalverband Hochrhein-Bodensee, Waldshut-Tiengen
  • Roland Tremp, ehem. Stadtrat, Chur
  • Dr. Felix Günther, Lehrbeauftragter ETH Zürich
  • Peter Noser, ehem. stellvertretender Direktor Amt für Städtebau der Stadt Zürich
  • Dr. Daniel Kolb, Kantonsplaner Kanton Aargau

Schlusspräsentationen der Studienprojekte 12. Mai 2017 im Projektgebiet.

Details und Anmeldemöglichkeiten folgen im März 2017

Know-how für den Raum von morgen

50 Jahre Ausbildung in Raumplanung an der ETH Zürich

Die ETH Zürich vermittelt seit 50 Jahren praxisrelevantes Spitzen-Know-how in Fragen der räumlichen Entwicklung. Diese sind heute so aktuell wie kaum je zuvor: Räumliche Konflikte zwischen verschiedenen Nutzungsansprüchen nehmen stetig zu. weiterlesen

 
Festschrift MAS Raumplanung

50 Jahre Ausbildung in Raumplanung an der ETH Zürich
Bernd Scholl (Hrsg.)
 
1. Auflage 2015
116 Seiten, Format 21 x 26.5 cm, broschiert
zahlreiche Abbildungen, durchgehend farbig
CHF 58.00 / EUR 55.00 (D)

ISBN 978-3-7281-3736-4

Bestellen

Fehlende Schweizer Raumplanungsfachleute

Die Raumplanung übernimmt eine Schlüsselrolle in der aktuellen politischen Diskussion; sie setzt die Rahmenbedienungen für die räumliche Entwicklung unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Die Erwartungen an die Raumplanung in Zeiten wachsender Bevölkerung, starken Migrationsbewegungen, hoher Mobilität, zunehmender Urbanisierung und schwindenden Kulturlandes sind hoch. Raumplanungsfachleute sind sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor gefragter denn je. Das heutige Aus- und Weiterbildungsangebot kann jedoch mit der wachsenden Nachfrage nicht Schritt halten. Die wichtigsten Schweizer Raumplanungsorganisationen haben deshalb eine Charta unterzeichnet, in der sie sich zur engagierten Nachwuchsförderung verpflichten.


Die Wegleitung für den Kurs 2017/19

erscheint Ende Oktober 2016.
Infoanlässe November 2016 - Januar 2017
Bewerbungsfenster 01.01.2017 - 30.04.2017
weitere Informationen:
Dr. Anita Grams, Studienleiterin

+41 44 633 32 91

50 Jahre Raumplanungsausbildung an der ETH Zürich

Aufzeichnung der Veranstaltung vom 6. November 2015 im Auditorium Maximum

50 Jahre Raumplanungsausbildung an der ETH sind ein Grund zum Feiern. Zum Abschluss des Jubiläumsjahrs trafen sich Fachleute aller Ebenen, Hochschulvertreterinnen und -vertreter, Planungspolitiker und Alumni zu einer hochkarätigen Schlussveranstaltung. Prominente Rednerinnen und Redner liessen die wichtigsten Stationen der Schweizer Raumplanung Revue passieren und diskutierten die grossen Herausforderungen der Zukunft. Die Bedeutung der Raumplanungsausbildung für eine nachhaltige Entwicklung der Schweiz steht dabei mit im Zentrum. Die Übergabe der Urkunden des laufenden Kurses im MAS-Programm 2013/15 gab die Gelegenheit, die neuen Absolventinnen und Absolventen in die Planergemeinschaft aufzunehmen.

 
 
URL der Seite: http://www.masraumplanung.ethz.ch/
28.09.2016
© 2016 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich