Geschichte

Main content

ETH Zürich als Drehscheibe für die Aus- und Weiterbildung in Raumplanung seit 50 Jahren

1965 gab es an der ETH Zürich erste Fortbildungsangebote für Berufstätige im Bereich Raumplanung. 1967 wurde ein interdisziplinäres zweijähriges Nachdiplomstudium (NDS) «Raumplanung» eingeführt. Im Zuge der Bologna-Reform wurde es 2005 vom Master of Advanced Studies in Raumplanung (MAS RP) abgelöst.

War das 1967 eingeführte Lehrangebot zunächst noch ein viersemestriges Vollzeitstudium, wird es nun als viersemestriges berufsbegleitendes Studium angeboten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einzelne Lehrmodule im Rahmen eines CAS (Certificate of Advanced Studies) oder DAS (Diploma of Advanced Studies) zu belegen. Die Trägerschaft liegt beim NSL, dem Netzwerk für Stadt und Landschaft, an der ETH Zürich.

(Aus dem Vorwort der Festschrift 50 Jahre Ausbildung in Raumplanung an der ETH Zürich)

 

Bis heute haben über 500 Teilnehmer/-innen ihre Weiterbildung in den verschiedenen Programmen erfolgreich abgeschlossen. Viele sind heute in Schlüsselpositionen tätig. Im Laufe der letzten Jahrzehnte ist es der Trägerschaft gelungen, Ausbildungsinhalte und -formen immer wieder neuen Anforderungen und Entwicklungen in der Praxis anzupassen.

 
 
URL der Seite: http://www.masraumplanung.ethz.ch/portrait/geschichte.html
Thu Mar 30 07:59:32 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich